Ein Antrag auf Mindestsicherung wird gestellt

Mindest·sicherung

Was bedeutet Mindest·sicherung?

Manche Menschen verdienen selbst nicht genug Geld zum Leben.
Zum Beispiel fehlt diesen Menschen oft Geld für Essen und Wohnen.
In Österreich bekommen diese Menschen zusätzlich etwas Geld vom Staat.
Dieses Geld nennt man Mindest·sicherung.
Durch die Mindest·sicherung sind diese Menschen auch kranken·versichert.
Das heißt: Eine Kranken·versicherung zahlt Arztbesuche und Medikamente.

 

Wer bekommt eine Mindest·sicherung?

Der Staat zahlt die Mindest·sicherung vor allem an arme Menschen.
Diese Menschen haben zu wenig Geld für:

Deswegen unterstützt der Staat diese Menschen.

 

Sie möchten eine Mindest·sicherung beantragen?

Dann müssen Sie folgende Bedingungen erfüllen:

 

Wo erhalten Sie Informationen zur Mindest·sicherung?

Die Stadt Innsbruck hat eigene Berater für die Mindest·sicherung.
Diese Berater finden Sie im Service-Center der Stadt Innsbruck.
Die Berater vom Service-Center

  • informieren Sie über die Mindest·sicherung
  • beraten und helfen beim Antrag für die Mindest·sicherung

Im Service-Center können Sie auch Ihren Antrag abgeben.

Das Service-Center der Stadt Innsbruck finden Sie hier:

Außenansicht vom Service-Center der Stadt Innsbruck Sozialamt Innsbruck
Service-Center
Ingenieur-Etzel-Straße 5
im Erdgeschoss
6020 Innsbruck

Wann hat das Service-Center für Sie geöffnet?

Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr.

Sie können in dieser Zeit nicht kommen?
Dann vereinbaren Sie bitte einen eigenen Termin.
Dazu können Sie in unserem Büro anrufen unter der Telefon·nummer:

0 512 53 60 91 28

 

Was müssen Sie für Ihren Antrag mitbringen?

  • einen Lichtbild·ausweis
    Ein Lichtbild·ausweis ist ein Ausweis mit einem Foto.
    Zum Beispiel:
    • ein Pass
    • ein Personal·ausweis
    • ein Führerschein
  • Unterlagen über Ihr Einkommen
    Zum Beispiel brauchen wir Ihren Lohnzettel.
    Oder: eine Bestätigung vom AMS
    Und: Bestätigungen über:
    • Kinderbetreuungs·geld
    • Unterhalt
    • Pension
    • Mietzins·beihilfe
    • Wohn·beihilfe
    Mit diesen Unterlagen informieren Sie uns über Ihr gesamtes Einkommen.
    Leben Sie zusammen mit anderen Personen in der gleichen Wohnung?
    Mit anderen Personen meinen wir:
    • Ehepartner
    • Lebenspartner
    • Kinder
    Dann brauchen wir auch von diesen Personen Unterlagen über ihr Einkommen.
  • einen Mietvertrag
    Sie haben eine Wohnung gemietet?
    Dann haben Sie beim Einzug in diese Wohnung einen Mietvertrag unterschrieben.
    Diesen Mietvertrag bringen Sie für Ihren Antrag mit:
    • bei Erstanträgen
      Das heißt: Wenn Sie den Antrag auf Mindest·sicherung zum ersten Mal stellen.
    • bei Änderungen in Ihrem Mietverhältnis
      Zum Beispiel: Sie müssen jetzt mehr Miete zahlen.
  • eine Miet·vorschreibung
    In der Miet·vorschreibung steht ganz genau:
    So hoch sind die Mietkosten für Ihre Wohnung.
    So hoch sind die Betriebskosten für Ihre Wohnung.
  • Ihre Kontodaten
    Wir überweisen das Geld für die Mindest·sicherung auf Ihr Bank·konto.
    Dafür brauchen wir Ihre Kontodaten.
  • Kontoauszüge von den letzten 3 Monaten
    Die Kontoauszüge erhalten Sie bei Ihrer Bank.
  • Besondere Unterlagen wie zum Beispiel:
    • Scheidungs·papiere
    • Bestätigungen über Ihr Vermögen
    • den Zulassungs·schein für Ihr Auto

Sie kommen aus einem anderen Land der Europäischen Union oder der Schweiz?
Dann brauchen wir für den Antrag auf Mindest·sicherung Ihre Anmelde·bescheinigung.

 

Das Service-Center
und das Büro für Mindest·sicherung

Norbert Kapferer leitet im Service-Center das Büro für Mindest·sicherung.
Sie können Norbert Kapferer anrufen unter der Telefon·nummer:

0 512 53 60 91 36

Das sind Ihre weiteren Berater im Service-Center:

Berater Telefon·nummer
Patricia Brabenec 0 512 53 60 90 05
Oliver Köll 0 512 53 60 90 09
Daniela Meindl 0 512 53 60 90 05
Verena Schumacher 0 512 53 60 90 06
Martin Thurner 0 512 53 60 90 07

 

Manchmal gibt es schwierige Fragen zur Mindest·sicherung.
Oder Sie brauchen bei Ihrem ersten Antrag vielleicht etwas mehr Unterstützung.
Dafür gibt es im Service-Center einen eigenen Bereich.
Dieser Bereich heißt Back-office.
Hier helfen Ihnen eigene Berater weiter.

Das sind Ihre Berater im Back-office vom Service-Center:

Buchstaben·bereich Berater Telefon·nummer
A - Alha Dominik Tanklmeier 0 512 53 60 91 04
Albh - Atay Martin Gollreiter 0 512 53 60 91 03
Atas - Dand Stefan Ledineg 0 512 53 60 91 01
Dane - Gand Andrea Schlögl 0 512 53 60 91 12
Gane - Hass Peter Bugelnig 0 512 53 60 91 05
Hast - Jorg Ursula Heisinger 0 512 53 60 91 06
Jorh- Lant Martin Holzeis 0 512 53 60 90 11
Lanu - Mohamed Susanne Riedl 0 512 53 60 91 08
Mohamee - Pfur Johannes Raml 0 512 53 60 90 10
Pfus - Sche Oliver Köll 0 512 53 60 90 12
Schf - Tass Semra Arslan-Yüksel 0 512 53 60 91 09
Tast - Z Christoph Kirchmair 0 512 53 60 91 07

 

Dieser Inhalt ist in
Leichter Sprache.

 

Zur Seite in Alltagssprache

 

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns unter:

Mindestsicherung
Ing.-Etzel-Straße 5
1. Stock
Tel: 0 512 53 60 91 28
E-Mail senden

Öffnungszeiten Servicecenter:
Mo-Do 07.30-12.30 Uhr
Fr 07.30-12.00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Öffnungszeiten Back-Office:
Mo-Fr 08.00-12.00 Uhr
und nach Vereinbarung